Seil vertikal
Buchladen Separator
Schaufenster
Separator Termine Separator Bestellung Separator Kontakt
Moewe

Das Schaufenster

Image: hafenneufenster.jpg
Der büchersegler segelt weiter



Image Leben (David Wagner)
"Der Anruf kommt um kurz nach zwei. Ich habe zu Mittag gegessen, sitze in meinem Arbeitszimmer, und eine Stimme sagt, Herr W., wir haben ein passendes Spenderorgan für Sie.
Auf diesen Anruf habe ich gewartet, diesen Anruf habe ich gefürchtet. Das Kind ist nicht da und soll erst am Wochenende wiederkommen ich habe schon gegessen, müßte also nicht hungrig ins Krankenhaus und habe sonst nichts weiter vor. Die Sonne scheint, und ich denke, ach, wie gern würde ich noch ein wenig bleiben, ein paar Jahre vielleicht. Und sage: Ja, und die Stimme antwortet, sie schicke jetzt den Krankenwagen los."

Das Leben mit der Krankheit, das Warten auf eine neue Leber, der Alltag im Krankenhaus, die Angst, die Einsamkeit, davon erzählt David Wagner in LEBEN, so ruhig aber, so distanziert und fast ironisch in der Selbstreflexion, dass er den Schmerz, die Angst und die Einsamkeit vergessen lässt und den Leser in einen merkwürdigen Schwebezustand versetzt. Es ist dieser Ton, es ist diese Transparenz der Sprache und der Gedanken, die das Buch so besonders machen. Ein bewegender Roman. Der Spiegel

David Wagner erhielt für "Leben" den Preis der Leipziger Buchmesse 2013 in der Kategorie Belletristik.
Herzlichen Glückwunsch!

Rowohlt Verlag, 288 Seiten
ISBN 978-3-498-07371-8
Preis 20,60 EUR


Image Leben (David Wagner) Neues Blumenbuch (Maria Sibylla Merian)
"Der Anruf kommt um kurz nach zwei. Ich habe zu Mittag gegessen, sitze in meinem Arbeitszimmer, und eine Stimme sagt, Herr W., wir haben ein passendes Spenderorgan für Sie.
Auf diesen Anruf habe ich gewartet, diesen Anruf habe ich gefürchtet. Das Kind ist nicht da und soll erst am Wochenende wiederkommen ich habe schon gegessen, müßte also nicht hungrig ins Krankenhaus und habe sonst nichts weiter vor. Die Sonne scheint, und ich denke, ach, wie gern würde ich noch ein wenig bleiben, ein paar Jahre vielleicht. Und sage: Ja, und die Stimme antwortet, sie schicke jetzt den Krankenwagen los."

Das Leben mit der Krankheit, das Warten auf eine neue Leber, der Alltag im Krankenhaus, die Angst, die Einsamkeit, davon erzählt David Wagner in LEBEN, so ruhig aber, so distanziert und fast ironisch in der Selbstreflexion, dass er den Schmerz, die Angst und die Einsamkeit vergessen lässt und den Leser in einen merkwürdigen Schwebezustand versetzt. Es ist dieser Ton, es ist diese Transparenz der Sprache und der Gedanken, die das Buch so besonders machen. Ein bewegender Roman. Der Spiegel

David Wagner erhielt für "Leben" den Preis der Leipziger Buchmesse 2013 in der Kategorie Belletristik.
Herzlichen Glückwunsch!

Das Neue Blumenbuch mit seinen 36 Farbtafeln ist das berühmteste Blumenbuch aller Zeiten. Nie hat eine Blumenmalerin eine so weitgehende und anhaltende Beliebtheit und Bewunderung erlangt wie Maria Sibylla Merian. Der Künstlerin kam es nicht auf Raffinesse und artistisch blendende Maltechnik an; sie wandte sich vielmehr in liebevoller Hingabe der Aquarell- und Gouachetechnik zu, in der sie zu unübertrefflicher Meisterschaft gelangte und damit zum Vorbild für alle späteren Illustratoren botanischer Werke wurde. Den Abbildungen in diesem Band liegt eines der seltenen von der Malerin selbst kolorierten Buchexemplare zugrunde.

Rowohlt Verlag, 288 Seiten
ISBN 978-3-498-07371-8
Preis 20,60 EUR
Insel Verlag, 155 Seiten
ISBN 978-3-458-20004-8
Preis 16,50 EUR


Image Leben (David Wagner) Neues Blumenbuch (Maria Sibylla Merian) Joel Spazierer (Michael Köhlmeier)
"Der Anruf kommt um kurz nach zwei. Ich habe zu Mittag gegessen, sitze in meinem Arbeitszimmer, und eine Stimme sagt, Herr W., wir haben ein passendes Spenderorgan für Sie.
Auf diesen Anruf habe ich gewartet, diesen Anruf habe ich gefürchtet. Das Kind ist nicht da und soll erst am Wochenende wiederkommen ich habe schon gegessen, müßte also nicht hungrig ins Krankenhaus und habe sonst nichts weiter vor. Die Sonne scheint, und ich denke, ach, wie gern würde ich noch ein wenig bleiben, ein paar Jahre vielleicht. Und sage: Ja, und die Stimme antwortet, sie schicke jetzt den Krankenwagen los."

Das Leben mit der Krankheit, das Warten auf eine neue Leber, der Alltag im Krankenhaus, die Angst, die Einsamkeit, davon erzählt David Wagner in LEBEN, so ruhig aber, so distanziert und fast ironisch in der Selbstreflexion, dass er den Schmerz, die Angst und die Einsamkeit vergessen lässt und den Leser in einen merkwürdigen Schwebezustand versetzt. Es ist dieser Ton, es ist diese Transparenz der Sprache und der Gedanken, die das Buch so besonders machen. Ein bewegender Roman. Der Spiegel

David Wagner erhielt für "Leben" den Preis der Leipziger Buchmesse 2013 in der Kategorie Belletristik.
Herzlichen Glückwunsch!

Das Neue Blumenbuch mit seinen 36 Farbtafeln ist das berühmteste Blumenbuch aller Zeiten. Nie hat eine Blumenmalerin eine so weitgehende und anhaltende Beliebtheit und Bewunderung erlangt wie Maria Sibylla Merian. Der Künstlerin kam es nicht auf Raffinesse und artistisch blendende Maltechnik an; sie wandte sich vielmehr in liebevoller Hingabe der Aquarell- und Gouachetechnik zu, in der sie zu unübertrefflicher Meisterschaft gelangte und damit zum Vorbild für alle späteren Illustratoren botanischer Werke wurde. Den Abbildungen in diesem Band liegt eines der seltenen von der Malerin selbst kolorierten Buchexemplare zugrunde.

Der Erzähler, der in diesem Buch seine schockierende Lebensgeschichte aufschreibt, ist ein Hochstapler, Lügner und Gauner, ein Fälscher und sogar ein Mörder. Für den Staatsanwalt ist er kein Mensch, sondern das personifizierte Böse. Und Joel selber, der nie an sich gezweifelt hat, fragt sich: "Vielleicht bin ich nur ein Monster?" Geboren ist der unter dem (falschen) Namen Joel Spazierer schreibende Erzähler im Budapest der Nachkriegszeit, auf die schiefe Bahn ist er in Wien geraten, seine kriminelle Karriere hat er in vielen europäischen Ländern betrieben - und in der DDR hat er es sogar zum Professor für Philosophie gebracht. Er lügt, stiehlt und mordet und lernt nie, was gut und was böse ist, sein Aussehen, sein Charme, seine Freundlichkeit öffnen ihm jedes Herz. Eines steht fest, Joel Spazierer ist ein hochintelligenter und sympathischer Mensch und ein großartiger Erzähler! Wie er seine Höllenfahrt schildert, wie er die dunkelsten Abgründe seiner Existenz ausleuchtet, das ist von atemberaubender Könnerschaft. Michael Köhlmeiers Roman über die Nachtseiten unserer Gesellschaft ist ein Meisterwerk.

Rowohlt Verlag, 288 Seiten
ISBN 978-3-498-07371-8
Preis 20,60 EUR
Insel Verlag, 155 Seiten
ISBN 978-3-458-20004-8
Preis 16,50 EUR
Hanser Verlag, 656 Seiten
ISBN 978-3-446-24178-7
Preis 25,60 EUR


Image Leben (David Wagner) Neues Blumenbuch (Maria Sibylla Merian) Joel Spazierer (Michael Köhlmeier) Peter Hase und seine Freunde (Beatrix Potter)
"Der Anruf kommt um kurz nach zwei. Ich habe zu Mittag gegessen, sitze in meinem Arbeitszimmer, und eine Stimme sagt, Herr W., wir haben ein passendes Spenderorgan für Sie.
Auf diesen Anruf habe ich gewartet, diesen Anruf habe ich gefürchtet. Das Kind ist nicht da und soll erst am Wochenende wiederkommen ich habe schon gegessen, müßte also nicht hungrig ins Krankenhaus und habe sonst nichts weiter vor. Die Sonne scheint, und ich denke, ach, wie gern würde ich noch ein wenig bleiben, ein paar Jahre vielleicht. Und sage: Ja, und die Stimme antwortet, sie schicke jetzt den Krankenwagen los."

Das Leben mit der Krankheit, das Warten auf eine neue Leber, der Alltag im Krankenhaus, die Angst, die Einsamkeit, davon erzählt David Wagner in LEBEN, so ruhig aber, so distanziert und fast ironisch in der Selbstreflexion, dass er den Schmerz, die Angst und die Einsamkeit vergessen lässt und den Leser in einen merkwürdigen Schwebezustand versetzt. Es ist dieser Ton, es ist diese Transparenz der Sprache und der Gedanken, die das Buch so besonders machen. Ein bewegender Roman. Der Spiegel

David Wagner erhielt für "Leben" den Preis der Leipziger Buchmesse 2013 in der Kategorie Belletristik.
Herzlichen Glückwunsch!

Das Neue Blumenbuch mit seinen 36 Farbtafeln ist das berühmteste Blumenbuch aller Zeiten. Nie hat eine Blumenmalerin eine so weitgehende und anhaltende Beliebtheit und Bewunderung erlangt wie Maria Sibylla Merian. Der Künstlerin kam es nicht auf Raffinesse und artistisch blendende Maltechnik an; sie wandte sich vielmehr in liebevoller Hingabe der Aquarell- und Gouachetechnik zu, in der sie zu unübertrefflicher Meisterschaft gelangte und damit zum Vorbild für alle späteren Illustratoren botanischer Werke wurde. Den Abbildungen in diesem Band liegt eines der seltenen von der Malerin selbst kolorierten Buchexemplare zugrunde.

Der Erzähler, der in diesem Buch seine schockierende Lebensgeschichte aufschreibt, ist ein Hochstapler, Lügner und Gauner, ein Fälscher und sogar ein Mörder. Für den Staatsanwalt ist er kein Mensch, sondern das personifizierte Böse. Und Joel selber, der nie an sich gezweifelt hat, fragt sich: "Vielleicht bin ich nur ein Monster?" Geboren ist der unter dem (falschen) Namen Joel Spazierer schreibende Erzähler im Budapest der Nachkriegszeit, auf die schiefe Bahn ist er in Wien geraten, seine kriminelle Karriere hat er in vielen europäischen Ländern betrieben - und in der DDR hat er es sogar zum Professor für Philosophie gebracht. Er lügt, stiehlt und mordet und lernt nie, was gut und was böse ist, sein Aussehen, sein Charme, seine Freundlichkeit öffnen ihm jedes Herz. Eines steht fest, Joel Spazierer ist ein hochintelligenter und sympathischer Mensch und ein großartiger Erzähler! Wie er seine Höllenfahrt schildert, wie er die dunkelsten Abgründe seiner Existenz ausleuchtet, das ist von atemberaubender Könnerschaft. Michael Köhlmeiers Roman über die Nachtseiten unserer Gesellschaft ist ein Meisterwerk.

Die Abenteuer von Peter Hase erzählen von lieben und frechen Häschen und Kaninchen, deren Lieblingsbeschäftigung es ist, sich in den Garten des Herrn Gregersen einzuschleichen, um sich dort mit Lattich und Petersilie vollzustopfen. Wenn das nur gutgeht, denn Herr Gregersen liebt Hasen-Pastete. Von zwei besonders garstigen Tieren handelt die letzte Geschichte. Der alte Fuchs, Herr Gebissig, läßt sich vieles einfallen, wenn es darum geht, Bobbi Dax aus seinem Bau zu vertreiben. Aber welcher Fuchs hat es schon gern, wenn ein Dachs in seinem Bett liegt und schnarcht.

Zusätzlich enthalten sind rund 50 Briefe der liebgewonnenen Helden, die unterstreichen, wie gewitzt und frech sie selbst ihre Streiche kommentieren. Mit zusätzlichen Hintergrundinformationen zu der Entstehung einzelner Figuren und Geschichten.

Ein wunderschön illustrierter Band mit Goldschnitt und Schmuckschuber und ein feiner Tipp für den Osterhasen.

Rowohlt Verlag, 288 Seiten
ISBN 978-3-498-07371-8
Preis 20,60 EUR
Insel Verlag, 155 Seiten
ISBN 978-3-458-20004-8
Preis 16,50 EUR
Hanser Verlag, 656 Seiten
ISBN 978-3-446-24178-7
Preis 25,60 EUR
Sauerländer Verlag,196 Seiten
ISBN 978-3-411-81135-9
Preis 20,60 EUR


Image Leben (David Wagner) Neues Blumenbuch (Maria Sibylla Merian) Joel Spazierer (Michael Köhlmeier) Peter Hase und seine Freunde (Beatrix Potter) Ottos Mops (Ernst Jandl / Norman Junge)
"Der Anruf kommt um kurz nach zwei. Ich habe zu Mittag gegessen, sitze in meinem Arbeitszimmer, und eine Stimme sagt, Herr W., wir haben ein passendes Spenderorgan für Sie.
Auf diesen Anruf habe ich gewartet, diesen Anruf habe ich gefürchtet. Das Kind ist nicht da und soll erst am Wochenende wiederkommen ich habe schon gegessen, müßte also nicht hungrig ins Krankenhaus und habe sonst nichts weiter vor. Die Sonne scheint, und ich denke, ach, wie gern würde ich noch ein wenig bleiben, ein paar Jahre vielleicht. Und sage: Ja, und die Stimme antwortet, sie schicke jetzt den Krankenwagen los."

Das Leben mit der Krankheit, das Warten auf eine neue Leber, der Alltag im Krankenhaus, die Angst, die Einsamkeit, davon erzählt David Wagner in LEBEN, so ruhig aber, so distanziert und fast ironisch in der Selbstreflexion, dass er den Schmerz, die Angst und die Einsamkeit vergessen lässt und den Leser in einen merkwürdigen Schwebezustand versetzt. Es ist dieser Ton, es ist diese Transparenz der Sprache und der Gedanken, die das Buch so besonders machen. Ein bewegender Roman. Der Spiegel

David Wagner erhielt für "Leben" den Preis der Leipziger Buchmesse 2013 in der Kategorie Belletristik.
Herzlichen Glückwunsch!

Das Neue Blumenbuch mit seinen 36 Farbtafeln ist das berühmteste Blumenbuch aller Zeiten. Nie hat eine Blumenmalerin eine so weitgehende und anhaltende Beliebtheit und Bewunderung erlangt wie Maria Sibylla Merian. Der Künstlerin kam es nicht auf Raffinesse und artistisch blendende Maltechnik an; sie wandte sich vielmehr in liebevoller Hingabe der Aquarell- und Gouachetechnik zu, in der sie zu unübertrefflicher Meisterschaft gelangte und damit zum Vorbild für alle späteren Illustratoren botanischer Werke wurde. Den Abbildungen in diesem Band liegt eines der seltenen von der Malerin selbst kolorierten Buchexemplare zugrunde.

Der Erzähler, der in diesem Buch seine schockierende Lebensgeschichte aufschreibt, ist ein Hochstapler, Lügner und Gauner, ein Fälscher und sogar ein Mörder. Für den Staatsanwalt ist er kein Mensch, sondern das personifizierte Böse. Und Joel selber, der nie an sich gezweifelt hat, fragt sich: "Vielleicht bin ich nur ein Monster?" Geboren ist der unter dem (falschen) Namen Joel Spazierer schreibende Erzähler im Budapest der Nachkriegszeit, auf die schiefe Bahn ist er in Wien geraten, seine kriminelle Karriere hat er in vielen europäischen Ländern betrieben - und in der DDR hat er es sogar zum Professor für Philosophie gebracht. Er lügt, stiehlt und mordet und lernt nie, was gut und was böse ist, sein Aussehen, sein Charme, seine Freundlichkeit öffnen ihm jedes Herz. Eines steht fest, Joel Spazierer ist ein hochintelligenter und sympathischer Mensch und ein großartiger Erzähler! Wie er seine Höllenfahrt schildert, wie er die dunkelsten Abgründe seiner Existenz ausleuchtet, das ist von atemberaubender Könnerschaft. Michael Köhlmeiers Roman über die Nachtseiten unserer Gesellschaft ist ein Meisterwerk.

Die Abenteuer von Peter Hase erzählen von lieben und frechen Häschen und Kaninchen, deren Lieblingsbeschäftigung es ist, sich in den Garten des Herrn Gregersen einzuschleichen, um sich dort mit Lattich und Petersilie vollzustopfen. Wenn das nur gutgeht, denn Herr Gregersen liebt Hasen-Pastete. Von zwei besonders garstigen Tieren handelt die letzte Geschichte. Der alte Fuchs, Herr Gebissig, läßt sich vieles einfallen, wenn es darum geht, Bobbi Dax aus seinem Bau zu vertreiben. Aber welcher Fuchs hat es schon gern, wenn ein Dachs in seinem Bett liegt und schnarcht.

Zusätzlich enthalten sind rund 50 Briefe der liebgewonnenen Helden, die unterstreichen, wie gewitzt und frech sie selbst ihre Streiche kommentieren. Mit zusätzlichen Hintergrundinformationen zu der Entstehung einzelner Figuren und Geschichten.

Ein wunderschön illustrierter Band mit Goldschnitt und Schmuckschuber und ein feiner Tipp für den Osterhasen.

Jandl trifft Junge – das Meisterwerk als Bilderbuch ist endlich wieder lieferbar!

Egal, was Otto versucht, Ottos Mops trotzt! Seit nunmehr 50 Jahren erfreuen sich Groß und Klein am Kräftemessen zwischen Herr und Hund. Norman Junge hat dieses urkomische und zugleich tiefsinnige Gedicht des unvergessenen Sprachakrobaten Ernst Jandl kongenial illustriert.
Ab 4 Jahren.

Rowohlt Verlag, 288 Seiten
ISBN 978-3-498-07371-8
Preis 20,60 EUR
Insel Verlag, 155 Seiten
ISBN 978-3-458-20004-8
Preis 16,50 EUR
Hanser Verlag, 656 Seiten
ISBN 978-3-446-24178-7
Preis 25,60 EUR
Sauerländer Verlag,196 Seiten
ISBN 978-3-411-81135-9
Preis 20,60 EUR
Tulipan Verlag, 36 Seiten
ISBN 978-3-86429-147-0
Preis 15,40 EUR


Image Leben (David Wagner) Neues Blumenbuch (Maria Sibylla Merian) Joel Spazierer (Michael Köhlmeier) Peter Hase und seine Freunde (Beatrix Potter) Ottos Mops (Ernst Jandl / Norman Junge) Der kleine Wassermann Frühling im Mühlenweiher
(Otfried Preußler / Daniel Napp)
"Der Anruf kommt um kurz nach zwei. Ich habe zu Mittag gegessen, sitze in meinem Arbeitszimmer, und eine Stimme sagt, Herr W., wir haben ein passendes Spenderorgan für Sie.
Auf diesen Anruf habe ich gewartet, diesen Anruf habe ich gefürchtet. Das Kind ist nicht da und soll erst am Wochenende wiederkommen ich habe schon gegessen, müßte also nicht hungrig ins Krankenhaus und habe sonst nichts weiter vor. Die Sonne scheint, und ich denke, ach, wie gern würde ich noch ein wenig bleiben, ein paar Jahre vielleicht. Und sage: Ja, und die Stimme antwortet, sie schicke jetzt den Krankenwagen los."

Das Leben mit der Krankheit, das Warten auf eine neue Leber, der Alltag im Krankenhaus, die Angst, die Einsamkeit, davon erzählt David Wagner in LEBEN, so ruhig aber, so distanziert und fast ironisch in der Selbstreflexion, dass er den Schmerz, die Angst und die Einsamkeit vergessen lässt und den Leser in einen merkwürdigen Schwebezustand versetzt. Es ist dieser Ton, es ist diese Transparenz der Sprache und der Gedanken, die das Buch so besonders machen. Ein bewegender Roman. Der Spiegel

David Wagner erhielt für "Leben" den Preis der Leipziger Buchmesse 2013 in der Kategorie Belletristik.
Herzlichen Glückwunsch!

Das Neue Blumenbuch mit seinen 36 Farbtafeln ist das berühmteste Blumenbuch aller Zeiten. Nie hat eine Blumenmalerin eine so weitgehende und anhaltende Beliebtheit und Bewunderung erlangt wie Maria Sibylla Merian. Der Künstlerin kam es nicht auf Raffinesse und artistisch blendende Maltechnik an; sie wandte sich vielmehr in liebevoller Hingabe der Aquarell- und Gouachetechnik zu, in der sie zu unübertrefflicher Meisterschaft gelangte und damit zum Vorbild für alle späteren Illustratoren botanischer Werke wurde. Den Abbildungen in diesem Band liegt eines der seltenen von der Malerin selbst kolorierten Buchexemplare zugrunde.

Der Erzähler, der in diesem Buch seine schockierende Lebensgeschichte aufschreibt, ist ein Hochstapler, Lügner und Gauner, ein Fälscher und sogar ein Mörder. Für den Staatsanwalt ist er kein Mensch, sondern das personifizierte Böse. Und Joel selber, der nie an sich gezweifelt hat, fragt sich: "Vielleicht bin ich nur ein Monster?" Geboren ist der unter dem (falschen) Namen Joel Spazierer schreibende Erzähler im Budapest der Nachkriegszeit, auf die schiefe Bahn ist er in Wien geraten, seine kriminelle Karriere hat er in vielen europäischen Ländern betrieben - und in der DDR hat er es sogar zum Professor für Philosophie gebracht. Er lügt, stiehlt und mordet und lernt nie, was gut und was böse ist, sein Aussehen, sein Charme, seine Freundlichkeit öffnen ihm jedes Herz. Eines steht fest, Joel Spazierer ist ein hochintelligenter und sympathischer Mensch und ein großartiger Erzähler! Wie er seine Höllenfahrt schildert, wie er die dunkelsten Abgründe seiner Existenz ausleuchtet, das ist von atemberaubender Könnerschaft. Michael Köhlmeiers Roman über die Nachtseiten unserer Gesellschaft ist ein Meisterwerk.

Die Abenteuer von Peter Hase erzählen von lieben und frechen Häschen und Kaninchen, deren Lieblingsbeschäftigung es ist, sich in den Garten des Herrn Gregersen einzuschleichen, um sich dort mit Lattich und Petersilie vollzustopfen. Wenn das nur gutgeht, denn Herr Gregersen liebt Hasen-Pastete. Von zwei besonders garstigen Tieren handelt die letzte Geschichte. Der alte Fuchs, Herr Gebissig, läßt sich vieles einfallen, wenn es darum geht, Bobbi Dax aus seinem Bau zu vertreiben. Aber welcher Fuchs hat es schon gern, wenn ein Dachs in seinem Bett liegt und schnarcht.

Zusätzlich enthalten sind rund 50 Briefe der liebgewonnenen Helden, die unterstreichen, wie gewitzt und frech sie selbst ihre Streiche kommentieren. Mit zusätzlichen Hintergrundinformationen zu der Entstehung einzelner Figuren und Geschichten.

Ein wunderschön illustrierter Band mit Goldschnitt und Schmuckschuber und ein feiner Tipp für den Osterhasen.

Jandl trifft Junge – das Meisterwerk als Bilderbuch ist endlich wieder lieferbar!

Egal, was Otto versucht, Ottos Mops trotzt! Seit nunmehr 50 Jahren erfreuen sich Groß und Klein am Kräftemessen zwischen Herr und Hund. Norman Junge hat dieses urkomische und zugleich tiefsinnige Gedicht des unvergessenen Sprachakrobaten Ernst Jandl kongenial illustriert.
Ab 4 Jahren.

Das Abenteuer vom kleinen Wassermann geht weiter!
Otfried Preußler beschenkt seine Leser mit einer neuen, erstmals veröffentlichten Bilderbuchgeschichte seines Klassikers "Der kleine Wassermann":

Es ist Frühling! Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen erreichen den Grund des Mühlenweihers. Auch der kleine Wassermann erwacht aus dem Winterschlaf. Neugierig und voller Tatendrang macht er sich nach dem Frühstück auf, um seine Umgebung zu erkunden. Ob seine Freunde noch alle da sind?
Ab 4 Jahren.

Wunderbar illustriert von Daniel Napp, bekannt aus der Bilderbuch-Reihe Dr. Brumm.

Rowohlt Verlag, 288 Seiten
ISBN 978-3-498-07371-8
Preis 20,60 EUR
Insel Verlag, 155 Seiten
ISBN 978-3-458-20004-8
Preis 16,50 EUR
Hanser Verlag, 656 Seiten
ISBN 978-3-446-24178-7
Preis 25,60 EUR
Sauerländer Verlag,196 Seiten
ISBN 978-3-411-81135-9
Preis 20,60 EUR
Tulipan Verlag, 36 Seiten
ISBN 978-3-86429-147-0
Preis 15,40 EUR
Thienemann Verlag, 32 Seiten
ISBN 978-3-522-43678-6
Preis 13,40 EUR